Ferienwohnungen in der "Alten Stadtförsterei"

Die Uckermark

Die Uckermark liegt im Norden des Landes Brandenburg, etwa 80 km von Berlin entfernt und ist mit 3077 km² der fünftgrößte Landkreis Deutschlands und damit größer als das Saarland. Ungefähr 121.000 Menschen leben in der dünn besiedelten Uckermark (im Saarland lebt eine knappe Million). Landschaftsmorphologisch handelt es sich um ein flachwelliges bis kuppiges Moränengebiet, das abwechselnd von Grundmoränen, Endmoränen und Sandern durchzogen wird. Wälder, Wiesen, Äcker, Seen und Flüsse wechseln einander ab. Die hohe Dichte von Naturschutzgebieten vom Nationalpark, Biosphärenreservat bis hin zum Naturpark Uckermärkische Seen, in dem sich Lychen befindet, führte dazu, dass die Uckermark beim Bundeswettbewerb für nachhaltige Tourismusregionen 2012/2013 den ersten Preis bekam. Mit dem Fahrrad oder Kanu lässt sich die Natur der Uckermark hautnah erleben.

Aktivitäten in der Umgebung von Lychen

Templin, auch Perle der Uckermark genannt, liegt 23 km von Lychen entfernt und ist bequem per Fahrrad oder Bus zu erreichen. Sehenswert ist die fast vollständig erhaltene Stadtmauer aus dem 13. Jahrhundert mit Tortürmen und einem Pulverturm. Neben den guten Einkaufsmöglichkeiten gibt es das Solebad Natur Therme Templin, die Westernstadt El Dorado Templin und eine Kartbahn. Eine Draisine führt von Templin nach Lychen oder von Fürstenberg nach Lychen. Hier muss man allerdings zur Fortbewegung wie auf dem Fahrrad kräftig strampeln.

Fürstenberg: Etwa 12 km von Lychen entfernt befindet sich die Wasserstadt Fürstenberg. Diese Stadt kann man auch sehr angenehm mit dem Motorschiff “Möwe” von Lychen aus erreichen. Die romantische Fahrt über Himmelpfort nach Fürstenberg ist bei schönem Wetter einfach wunderbar.

Himmelpfort: In Himmelpfort wohnt nicht nur der Weihnachtsmann und beantwortet Post aus aller Welt, Himmelpfort liegt auch malerisch zwischen Seen und Wäldern an der schon erwähnten Draisinenstrecke zwischen Fürstenberg und Lychen. Den Namen hat der kleine Ort wohl eher von dem Zisterzienserkloster bekommen. Aber wo ein Himmel ist, da ist auch ein unweit von Lychen liegender Ort mit dem Namen Fegefeuer – Verbannungsort unfolgsamer Mönche.

Boitzenburg ist eines der schönsten Landstädtchen in der Uckermark. Von Wald umgeben, an einem See zwischen Hügeln gelegen, ist es ungefähr 20 km von Lychen Richtung Norden entfernt. In Boitzenburg saß die Familie von Arnim, deren berühmteste Vertreterin wohl Bettina von Arnim war. Das stolze Schloss bildet mit dem Marstall zusammen ein eindrucksvolles Ensemble.

Feldberg gehört zu Mecklenburg-Vorpommern und ist von Lychen  22 km entfernt. Der Weg dorthin ist schon ein Genuss. Mit den Wäldern und den vielen Seen bietet sich diese Reise als Fahrradtour an. Besuchen Sie bei Feldberg unbedingt den Ferienort Carwitz, in dem Hans Fallada lebte. Wunderbares türkisfarbenes, klares Wasser hat der flussähnliche Schmale Luzin, der über mehrere Seen und Bäche zu einer mehrtägigen Kanufahrt nach Lychen einlädt. (Fast alle unter Lychen genannten Bootsverleiher bieten auch an, von Feldberg aus zu starten.)